2017 – Wünsche, Pläne, Vorsätze

Ein frohes neues Jahr all meinen lieben Lesern!
Vor uns liegen 365 neue Tage, gefüllt mit Abenteuern, Magie und Wundern. Schon Vorsätze gefasst? Ich habe mir wie immer ein paar Gedanken gemacht, was ich verglichen mit dem Vorjahr noch ausbauen, verändern oder vertiefen möchte.

Minimalismus & Sparen
Im Fokus steht in diesem Jahr für mich auf jeden Fall das Thema Minimalismus und Geld sparen. Im Jahr 2016 hatte ich im Frühjahr die Detox your Life Challenge gestartet und dabei mächtig ausgemistet. Leider hat sich schon wieder allerhand Kram angesammelt und ich denke stark darüber nach, meinen Konsum in diesem Jahr herunter zu schrauben. Das bedeutet mehr selbst machen, weniger unnötigen Kram kaufen, erneut aussortieren, mich auch um vernachlässigte Räume wie zum Beispiel unseren Keller kümmern. Darüber hinaus will ich auch meinen Handy Konsum überdenken und eventuell eine Art Fastenzeit einlegen, in der ich mein Handy nur noch sehr beschränkt nutze, zu festgelegten Tageszeiten oder wie auch immer. Über die Details habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Stichwort: Mehr offline!
Kakebo ist ein weiteres Stichwort im neuen Jahr – eigentlich nur ein japanisches Wort für das gute alte Haushaltsbuch. Damit habe ich mich schon des Öfteren eher erfolglos herumgeschlagen, will dem Ganzen aber noch einmal eine neue Chance geben. Schließlich gehört sparsam sein auch zu meinen neuen Vorsätzen, nicht zuletzt weil ich im letzten Jahr meine Stelle reduziert habe und nun ansteht, mit weniger Geld zu haushalten.

Selbstliebe
Wundervolles Thema und natürlich ein Dauerbrenner. Im vergangenen Jahr konnte ich richtig stolz auf mich sein, denn ich habe mich in vielerlei Hinsicht sehr gut um mich gekümmert. Dies möchte ich in diesem Jahr gerne fortführen und noch intensivieren. Gesunde Ernährung spielt wie immer ein Thema, mein Mann und ich starten heute wieder mit dem Zuckerverzicht und ich hoffe, diesen dieses Mal noch konsequenter und vor allem länger etablieren zu können. Die ersten Karten fürs Yogastudio sind schon hier, der Entsafter wird entstaubt und frische, natürliche Nahrungsmittel finden ab sofort wieder Zugang zu meinem Verdauungstrakt. Letztes Jahr habe ich einige tolle Erfahrungen mit Saftkuren gemacht die ich in diesem Jahr gerne wiederholen möchte. Ich freue mich schon darauf mich wieder mehr zu bewegen, aber auch darauf weiterhin gut für mich zu Sorgen indem ich mir wirklich Zeit für mich nehme. Weg vom Freizeitstress, hin zu mehr Ruhe und Entspannung.

Ich freue mich auf das vor uns liegende Jahr und bin gespannt, was mich erwartet.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

1 comment / Add your comment below

  1. Ich wünsche dir auch ein ganz wundervolles neues Jahr, liebe Karmindra! Deine Vorsätze klingen wirklich gut. Bei mir funktionieren Vorsätze meistens nicht richtig, daher lasse ich das lieber und warte einfach ab, auf was ich grade Lust habe und was mir grade gut tut. Ich wünsche dir aber, dass du deine Vorsätze gut umsetzen kannst und deine Wünsche in Erfüllung gehen <3
    Liebe Grüße!
    Nina

Schreibe einen Kommentar