Sunday Sweets

sunswee
„Acknowledging the good that you already have in your life is the foundation for all abundance.“ Eckhart Tolle

Huch, da ist mir doch tatsächlich der Sunday Sweets Eintrag am letzten Sonntag durchgegangen. Dafür gibt es heute auf den Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen. Wiedereinmal gab es so viele wunderbare Momente für die ich dankbar bin <3

  • einen tollen Strauß Blumen geschenkt bekommen, einfach so.
  • sehr leckere vegane Pizza gegessen.
  • das erste Mal unsere zukünftigen Eheringe anprobiert.
  • mit der Bikini Series von Tone it Up angefangen und jeden Tag Sport gemacht. Hab es sogar mehrfach geschafft morgens vor dem Frühdienst schon Sport zu machen, was jedes Mal ein toller Start in den Tag gewesen ist.
  • eine Dr. Who Leggings geschenkt bekommen.
  • ich hab es geschafft meine Küche zu Ende zu entrümpeln und die Detoxinsideout16 Challenge abzuschliessen.
  • einen wundervollen Tag mit Romy und Felix in Köln verbracht und unter anderem super leckeren veganen Frozen Yoghurt von Yomaro gegessen. Es gab sogar free Toppings an diesem Tag!
  • Abends mit den beiden und einigen unserer Freunde auf dem Hexentanz mit großem Beltanefeuer gefeiert.
  • Wunderbares langes Frühstück zu viert.
  • Maifest bei Bombenwetter mit anschliessend spontanem Pärchenabend und Pizza.
  • den Duft der Kirschblüten genoßen, überhaupt duftet es überall so sehr nach Blüten <3 Ich liebe den Frühling!
  • nach langem Suchen endlich den perfekten Bikini gefunden.
  • viel Freude mit meinem Bullet Journal und einigen Büchern gehabt die ich zur Zeit lese.
  • das erste Sonnenbad des Jahres genoßen.
  • zum krönenden Abschluss der letzten zwei Wochen, hatte ich gestern meinen Junggesellinnenabschied und es war soooooo schön! Meine Mädels haben sich so viele Gedanken gemacht, wir haben einen perfekten Tag verbracht mit sonnigen Stunden in unserem Garten, toller Dekoration, einem kleinen Ritual und ganz viel Leckerein. Danach ging es auf die Piste, Cocktails trinken und bis tief in die Nacht die Seele aus dem Leib tanzen. Ich habe die besten Freunde der Welt <3

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

Zwischenablage02Zwischenablage04
Gratitude is not only the greatest of virtues, but the parent of all the others. -Marcus Tullius Cicero
Wow, war eure Woche auch so turbulent und vollgestopft wie die meine? Irgendwas scheint da grad mit denen Sternen zu sein, oder es war der Vollmond. Auf jeden Fall war ganz viel los und ist viel passiert – innen wie außen. Ich hab diese Woche erstmals mit der #detoxinsideout16 Challenge hinterher gehinkt. Wenn ich jedoch einen Blick auf meinen Kalender werfe, frage ich mich, was ich überhaupt gemacht habe in den Tagen, gefühlt müsste ich alle Zeit der Welt gehabt haben… Ich bin dankbar für:
  • einen Kletterausflug mit meiner Freundin und gute Gespräche
  • offene Worte und Bewegung auf emotionaler Ebene
  • Start des 100DayProject – in meinem Fall der Versuch 100 Tage lang eine bestimmte Qigong Sequenz zu praktizieren
  • ein Treffen mit der WildenWölfin in Dortmund, inkl. Besuch der Yogabude
  • zumindest ein Entrümplungstag in der Küche, weitere werden noch nachgeholt
  • das Bulletjournalfieber das mich erwischt hat
  • Unterstützung auf vielerlei Ebenen von meinem Freund
  • einen schönen Grillabend mit Freunden, inkl. Lagerfeuer und dem ersten Stockbrot seit Jahren
  • Bummel durch Fischers Lagerhaus
  • Gemütliche Stunden auf der Couch
  • Schmusestunden mit den Katzen
  • Intensive Gespräche
  • wirksame Mittel gegen Menskrämpfe – dazu bald mehr im nächsten Honour your Womb Beitrag
  • Warme Sonnenstrahlen auf meiner Haut
  • meine aufmunternden Freundinnen die immer für mich da sind
  • die Posterlieferungen (Dr. Who & Irland)
  • das ein Geburtstagsgeschenk pünktlich auf dem Zollamt gelandet ist
Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sushf
„Enjoy the little things, for one day you may look back and realize they were the big things.“ Robert Brault

Eine schöne Woche geht heute zu Ende und sie war so voller Ereignisse! Hätte ich täglich meine Dankbarkeits-Momente aufgeschrieben, dann wären es wohl viele, viele Seiten geworden. Stattdessen gibt es jetzt die absolute Kurzform, denn ich bin von den letzten Tagen noch etwas erschöpft:

  • Zu Beginn der Woche waren wir unterwegs bzgl. unserer Hochzeitstorte, haben zusammen eine tolle Idee entwickelt und leckere Proben gekostet.
  • Mit einer Freundin das erste Mal draußen in der Sonne gegessen, einen schönen Nachmittag und Abend verbracht.
  • Zu Hause trotz wenig Zeit  das Abeitszimmer für die Detox-Challenge entrümpelt und aufgeräumt.
  • Für ein langes WE nach Hessen zum Ostara Fest des Eldaring gefahren und eine grandiose, lustige Zeit mit vielen tollen Menschen, lieben Freunden und interessanten Workshops genossen. In wundervoller Umgebung mit wunderschöner Landschaft. Ein Ausflug zum Holleteich war auch noch drin. Aber zu all dem in den nächsten Tagen noch ein ausführlicher Bericht 🙂

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sunday
„I would maintain that thanks are the highest form of thought; and that gratitude is happiness doubled by wonder.“ G.K. Chesterton

In der vergangenen Woche hatte ich endlich einmal Zeit, mich vollkommen zu erholen. Nach ersten Anflügen einer Erkältung vor einiger Zeit und dem Magen-Darm Infekt in meinem Urlaub hat es mich in der Nacht von Sonntag auf Montag richtig erwischt. Also: Zum Arzt, Hausapotheke plündern und zu Hause auf der Couch bleiben. Zum Glück hielt das Fieber nicht die ganze Woche an, Symptome verlagerten sich, wechselten sich ab und seit gestern habe ich erstmals das Gefühl, mich wieder nahe am „gesund sein“ zu befinden. Da ich ein sehr aktiver Mensch bin, sind solche Ruhephasen für mich selten und eher ungewohnt. Hätte ich eine Woche Urlaub gehabt, so wäre ich sicherlich 70-80% der Zeit unterwegs und verabredet gewesen. Doch so musste ich alle Verabredungen absagen und das Haus hüten. Zeit um einfach mal „nichts“ zu tun, rumzuliegen, den ganzen Tag im Schlafanzug zu verbringen. Trotz dem gefühlten inaktiv sein, gab es wieder viele Dinge für die ich dankbar bin.

  • Ganz viel Serien geguckt! Ich liebe es phasenweise die Zeit zu haben, um richtig in einer Serie zu versinken und mir eine Folge nach der anderen anzugucken.
  • Mein Freund hat sich sehr lieb um mich gekümmert.
  • Nur knapp zwei Stunden beim Arzt gesessen, was angesichts der Tatsache das die Ärztin aus privaten Gründen nur Nachmittags in der Praxis war, die Druckersysteme ausgefallen sind und das Wartezimmer komplett voll war als ich ankam echt kurz ist.
  • Es geschafft die Zeit im Wartezimmer sinnvoll zu nutzen und etwas Fachliteratur zu lesen.
  • Ganz viele Schmusestunden mit den Katzen.
  • Es haben diese Woche so viele tolle Menschen bei der detoxinsideout Challenge mitgemacht! Einfach super 😀
  • Mein Freund hat für mich an der Challenge teilgenommen und ich mich auf unanstrengende Sachen konzentriert, wie das Bestellen neuer Bilder für unsere Wohnzimmerwand.
  • Ein richtig warmer, frühlingshafter Tag gestern. Ich habe es geschafft mich auf die Terrasse zu setzen und einige Petunien einzupflanzen um mit Kösten unsere Fensterbänke und Terrasse zu verschönern.
  • Ganz viele liebe Genesungswünsche erhalten.
  • The Alkemistery entdeckt und mich in ein Schmuckstück verliebt.
  • Auf der Couch gesessen und Tränen gelacht beim Lesen dieser Textnachrichten.
  • Nach Jahren bin ich endlich dazu gekommen mir das Buch „Blick in die Ewigkeit“ zu besorgen und es zu lesen. Ich fand es richtig toll und hab es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.
  • Mich über Anas Idee gefreut ein rotes Zelt zu initiieren.

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

ssds„Feeling gratitude and not expressing it is like wrapping a present and not giving it.“ William Arthur Ward

Während ich diese Zeilen tippe, sitze ich draußen auf der Terrasse in der Sonne, der warme Frühlingswind weht und die Katzen genießen die ersten Expeditionen ins Freien in diesem Jahr. Ist der Frühling nicht eine herrliche Zeit?! Für mich immer noch die schönste Jahreszeit, zuzusehen wie die Tage langsam heller werden, überall das Grün anfängt zu sprießen und die Vögel besonders ausdauernd und froh lockend zu zwitschern scheinen. Der perfekte Moment für die dieswöchigen Sunday Sweets.

  • In der Nacht auf Ostermontag war ich mit meiner Freundin endlich mal wieder tanzen. Wir schaffen es meistens so ein bis zwei Mal im Jahr. der Club war richtig gut besucht und dank Zeitumstellung waren wir auch besonders lange unterwegs.
  • Die Frühjahrsputz Challenge hat mich diese Woche sehr gefordert. Das Bad war schnell erledigt in der Woche zuvor, im Schlafzimmer allerdings habe ich jeden Tag aussortiert und aufgeräumt. Das Ergebnis ist super toll geworden. Nicht nur der viele Ballast von dem ich mich befreien konnte, wir haben auch noch etwas umgeräumt, neue Regalbretter gekauft und eine neue Lampe aufgehangen. Das hat den Raum total aufgewertet.
  • Beim klettern habe ich wieder einige schwierige Routen geschafft und hatte richtig Spaß.
  • Der Einstieg in die Arbeit nach einer Woche Urlaub war schnell und angenehm, viel Spaß mit den Kollegen gehabt und angenehme Schichten verbracht.
  • Einen freien Tag für einen ausgedehnten Ikea-Ausflug genutzt, anschliessend einen neuen Bioladen entdeckt und ausgekunschaftet.
  • Sehr lecker gegessen und gekocht.
  • Mit dem Liebsten auf der Couch Dr. Who geguckt <3
  • Meine Lieferung von 100% Pure ist angekommen. Eine sehr tolle kalifornische Naturkosmetikmarke.
  • Einen Tag später gab es Post von Lush – Shampoo aufgestockt, Badezusätze gebunkert und mich an einen neuen festen Conditioner gewagt. Er riecht nach Sandelholz, wie soll man da widerstehen? 😉
  • Gestern angegrillt und Abends das erste Lagerfeuer entzündet. Eine tolle Zeit mit unseren Freunden verbracht, viel gelacht, gegessen und diskutiert.
  • Sehr lieben Übernachtungsbesuch beherbergt.
  • Sonne, Sonne, Sonne <3

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sdsw
Happiness cannot be traveled to, owned, earned, worn or consumed. Happiness is the spiritual experience of living every minute with love, grace, and gratitude. -Denis Waitley

In der vergangenen Woche war es still auf Glowinglife, da ich im Urlaub war und den einzigen vorgeplanten Post schon am Sonntag veröffentlicht hatte, pünktlich zum Challenge Start. Wir waren viel unterwegs, haben meine Liebingsstadt in Brandenburg besucht und eine Menge Frühlingsboten entdeckt. Mein Körper hat seinen ganz eigenen Frühjahrs-Detox gestartet und mich noch ganz schön durchgeschüttelt. Einige Tage dachte ich sogar, mir wäre für immer der Appetit auf Essen vergangen – dabei ist Essen normalerweise eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Meine wöchentliche Dankbarkeitshitlist lautet wie folgt:

  • Ich bin sehr dankbar dafür eine schöne Zeit mit der Familie verbracht zu haben.
  • Ich bin dankbar für die frische Luft, Spaziergänge und Glück mit dem Wetter – es hat immerhin nicht die ganze Zeit geregnet.
  • Dankbar bin ich auch für den Tag in Potsdam, einer meiner Lieblingsstädte. Für nette Cafes, den besten Käsekuchen seit Jahren, den lustigen Kunstautomaten, Sanssouci, eine erhellende und interessante Stadtrundfahrt, ganz viel Frühling, trockenes Wetter trotz tiefschwarzer Wolken und Zeit mit meinem Vater.
  • Dank gibt es auch für zwei schöne Geburtstage in der vergangenen Woche, für eine schöne Unterhaltung, die Eröffnung neuer Wünsche, den Kontakt zu meinen Freundinnen und für Verständnis und Fürsorge.
  • Vergangenen Donnerstag gab es ein schönes Wiedersehen mit unserer Freundin in ihrem neuen Heim, inkl. anschliessendem Ausflug ins Rabennest.
  • Auch wenn es vielleicht zu den banaleren Dingen im Leben gehört, ich bin immer wieder dankbar für Schlaf! Den hatte ich in der vergangenen Woche nicht immer, dafür war ich umso dankbarer für ruhige Nächte im Bett statt auf der Toilette, langes ausschlafen, dafür mich nochmal hinlegen zu können nach dem Frühstück, für Gastfreundschaft und ein wunderbares, ruhiges Schlafzimmer mit einem großen Bett.
  • Es gab so leckeres Frühstück, meistens mit einem extra Obstteller. Dafür bin ich dankbar und für meinen Appetit auf Obst, der scheint nie zu vergehen.
  • Am letzten Tag gab es einen traditionellen Ausflug in den Wildpark. Dort bin ich immer gerne, die Tiere laufen fast alle frei herum und es gibt diese niedlichen, neugierigen Präriehunde <3
  • Auf der Heimfahrt hatten wir Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Es war so heiß im Auto, dass ich schlussendlich im sommerlichen Top da saß und immer noch geschwitzt habe. Bei wundervoll frühlingshaftem Wetter kamen wir gut voran, waren Abends erschöpft aber glücklich wieder zu Hause, es gab leckere vegane Pizza und im Anschluss ein wunderschönes, großes Osterfeuer neben dem Haus.

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

gratitudetrans4mind

 

A moment of gratitude, makes a difference in your attitude. – Bruce Wilkinson

In der zurückliegenden Woche, hat mein Immunsystem ganz schön gekämpft. Tägliche Halsschmerzen, fiebrige Gefühle, gegen Ende der Woche auch noch das Essen nicht vertragen und einen Tag mit Magen-Darm gekämpft, dazu eine laaange Autofahrt. Es war ganz schön anstrengend und Kräfte zehrend. Aber jetzt pendelt sich alles wieder auf ein normales, gesundes Maß ein. Trotz all den Widrigkeiten gab es natürlich wie immer schöne Momente. Mein dankbarer Blick fällt vor allem auf:

  • die zahlreichen Momente, in denen das Befinden wieder besser wurde und dem damit verbundene Gefühl der Erleichterung
  • Rückzugszeiten auf der Couch
  • ordentlich war im Haushalt geschafft zu haben
  • Vorfreude auf den Urlaub
  • die perfekte Hochzeitstorten-Designerin gefunden zu haben
  • erste Fotos von unseren fast fertigen Ringen zu sehen
  • Sushi Essen und Milchcafe schlürfen mit einer Freundin
  • erfolgreiches Badezimmer entrümpeln für die Detox Challenge (hab schon etwas vorgearbeitet, geht ja offiziell erst heute los)
  • Zeit mit meinem Vater verbracht
  • all die lieben, tolle, wunderbaren Menschen in meinem eben
  • Reservierung eines Tisches zum Probeessen mit den Trauzeugen
  • Schmusestunden mit den Katzen
  • Einladung zum Osterfeuer
  • viel lachen
  • einige heiße Bäder mit anschliessenden Ölpackungen
  • Manuka Honig

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sundsw
Ich bin dankbar, nicht, weil es vorteilhaft ist, sondern weil es Freude macht. – Lucius Anneaus Seneca

Ein frühlingshafter Sonntag neigt sich langsam dem Ende zu. Ich blicke auf eine stressige Woche zurück. Dadurch, dass ich vorletztes WE Fortbildung hatte und letztes meine Zeit auf der Arbeit verbracht habe, hatte ich einen sehr langen Schlauch ohne viel Freizeit. Zu meiner Selfcare Routine gehört, mich immer wieder verstärkt darauf besinnen zu müssen, nicht in „Freizeitstress“ zu verfallen. In der letzten Woche ist mir dies nicht so gut gelungen, jeden Tag hatte ich vor oder nach der Arbeit noch Termine, war bei der Physiotherapie, der Akupunktur oder habe Freunde getroffen. Mein Körper ist dadurch ein wenig aus dem Gleichgewicht gekommen und meldete sich mit Halsschmerzen, Infektanzeichen und Rückenschmerzen. Aber solche Zeiten sind einfach eine wunderbare Chance, inne zu halten und sein Handeln zu überdenken. Trotz Stress gab es auch in dieser Woche wieder viele kleine und große Momente für die ich sehr dankbar bin.

  • Nach über einem Monat Pause war ich endlich wieder klettern. Das hat nicht nur total Spaß gemacht, es gab auch noch einen Überraschungsmoment. Ich bewältigte eine Route die mich beim letzten Mal zur Verzweiflung gebracht und die ich nicht ohne Schummeln geschafft hatte, dieses Mal vollkommen mühelos.
  • Wir waren bei einer Freundin die ich schon länger nicht mehr gesehen hatte. Beim Inder haben wir es uns so richtig gut gehen lassen.
  • Überhaupt war die Woche gefühlt ein wahres Fressgelage. Es gab sooo viel leckeres Essen.
  • Einen schönen Abend auf dem Eldaringstammtisch in meiner Nähe verbracht, liebe Menschen wieder getroffen und hübsche Filzgöttinnen gekauft.
  • Meiner Freundin eine Freude bereitet indem ich sie im Krankenhaus besucht und ihr einen selbstgemachten Yoga-Reise-Altar geschenkt habe.
  • Einen schönen Abend mit meinen Mädels verbracht.
  • Auf einem Konzert gewesen.
  • Viel Haushalt geschafft bekommen.
  • Seit längerem mal wieder richtig Spaß am kochen gehabt.
  • Sonne, Sonne, Sonne, Sonne <3
  • Mit einem befreundeten Pärchen eine traumhafte Unterkunft für unseren gemeinsamen Urlaub gefunden und gebucht.
  • Begonnen unser Handfasting zu planen.
  • Endlich zum bloggen gekommen und meinen #detoxinsideout16 Beitrag online gestellt und mich über die ersten Mitstreiter gefreut. Bist du auch mit dabei?
  • Heute den ersten Garteneinsatz des Jahres gestartet und in der Sonne gewerkelt, mit einer heißen Dusche belohnt und im Anschluss leckere Sonntags-Waffeln gebacken.Einen wunderbaren Abend im Kreis von Freunden verbracht mit viel Bauchweh vom lachen.

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sundayswHappiness cannot be traveled to, owned, earned, worn or consumed. Happiness is the spiritual experience of living every minute with love, grace, and gratitude. -Denis Waitley

Gerade in diesem Augeblick fallen warme Sonnenstrahlen auf die Felder rund um unser Haus, mein Freund steht in unserem Kräuterbeet und werkelt dort herum während die Katzen durch den Garten stromern. Ich atme tief die kühle frühlingsgeschwängerte Luft ein, welche durch unser weit geöffnetes Fenster hinein weht und bin dankbar.

  • Anfang der Woche habe ich mich mit meiner lieben Freundin und Trauzeugin anstatt zum klettern, spontan zum lunchen getroffen. Ich gehe total gerne ins Satt Grün, früher schon oft in Düsseldorf, mittlerweile in noch erreichbarer Nähe, da es ja eine Filiale in Essen gibt. Das Essen ist immer wieder köstlich, natürlich komplett vegan und die Atmosphäre gefällt mir auch sehr gut. Wir hatten jedenfalls einen schönen Nachmittag und Abend.
  • Ich bin dankbar für die wohltuenden Massagen bei der Physiotherapie und die entspannten Momente bei der Akupunktur. Ich habe meistens das große Glück und darf auf einem der zwei warmen Wasserbetten vor mich hin träumen.
  • Mitte der Woche habe ich mich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder mit der Wilden Wölfin zum Frühstück getroffen. Eigentlich wollten wir gleich anfangen unser Radical Self-Love Book von der wunderbaren Gala Darling durchzuarbeiten. Aber vor lauter erzählen und austauschen über die letzten Wochen sind wir gar nicht dazu gekommen.
  • Ich hatte ein grandiose Sportstunde mit unseren Patienten und habe gaaaanz viel positive Rückmeldung bekommen.
  • Die Inspiration des letzten Wochenendes hat sich durch die ganze Woche gezogen.
  • Einige ruhige und schöne Dienste gehabt.
  • Lecker gegessen und gestern ein ganz tolles türkisches Restaurant besucht.
  • Meine Familie wiedergesehen.
  • Ganz viele Gartenmöbel geschenkt bekommen.
  • Ich hab es geschafft, meine noch ausstehenden Hausaufgaben sind fast fertig. Die letzten habe ich schon zurück und sie sind sehr gut benotet worden *jipiee*.
  • Unsere Hochzeitseinladungen sind frisch vom Druck bei uns gelandet, größtenteils schon verteilt und hach, sie sind so hübsch <3

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Sunday Sweets

sss
In einem dankbaren Herzen, herrscht ewiger Sommer. -Celia Layton Thaxter

Bevor sich der heutige Sonntag dem Ende zuneigt, möchte ich noch meine Sunday Sweets niederschreiben. Eine schöne und bewegte Woche liegt hinter mir, die ich eigentlich gefühlt überwiegend auf der Arbeit verbracht habe und mit diesem Wochenende einen krönenden, wunderbaren Abschluss gefunden hat. In den letzten Tagen war ich dankbar für…

  • wunderschöne Blumenkunst die mich aus Spanien per Post erreichte. Es gibt doch diesen wundervollen Spruch: „I’d rather wear flowers in my hair, than diamonds around my neck.“ Ganz in diesem Sinne ist eine wunderbare Blumenkrone aus echten Blüten bei mir eingezogen. *hach*
  • einen schönen freien Tag mit Akupunktur, auswärtigem Frühstück mit dem Liebsten und einem Nachmittag mit einer Freundin bei Hans im Glück und Shoppingbummel.
  • eure wunderbare Resonanz zu der Honour Your Womb Reihe :*
  • Kuschelstunden mit den Katzen.
  • Voicenachrichten von wichtigen Menschen.
  • meine wundervollen Freunde.
  • Frühjahrsboten wohin das Auge blickt.
  • ein schönes Treffen mit der liebesten Sarita die unsere Eheringe schmiedet und uns eine ganz tollen Pizzeria gezeigt hat, bei der es gaaaanz leckere vegane Pizzen gibt <3.
  • weiteres erfreuliches Abhaken der Hochzeits To-Do Listen.
  • ein entspanntes Frühstück mit einer lieben Freundin.
  • eine grandiose, lustige und bereichernde Fortbildung mit gaaanz viel Entspannung, mega Dozentin und vollgepackt mit Synchronizität.
  • die letzten Folgen Dr Who mit David Tennant.
  • ganz viele schöne Gespräche, neue Menschen die ich kennenlernen durfte, tolle neue Bewegungen und Entspannungstechniken, Zeit in der Badewanne, Netflix eingekuschelt im Bett zu gucken, Veit Lindau lesen, mich erfolgreich meinen Ängsten zu stellen, Fortschritte machen, einer Freundin ein Geschenk zu überreichen und für ganz viele andere Dinge 🙂

Wofür bist du heute dankbar? Genießt du die süßen Seiten des Lebens? Fühle dich eingeladen mit dieser Frage in den Tag zu gehen, deine eigene Liste zu schreiben, zu bloggen, bei facebook zu posten oder sie einfach nur für dich in deinem Herzen zu halten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...