Klein aber fein – Shops mit Herz und Seele: Drachenschätze


In diesem Jahr stelle ich euch jeden Monat einen kleinen Shop vor, betrieben von leidenschaftlichen, künstlerischen und kreativen Menschen. Sie verkaufen dort was sie selbst erschaffen haben, liebevolle Einzelstücke und Unikate wie man sie bei keiner großen Firma findet. Mit jedem dieser leidenschaftlichen Menschen führe ich für euch ein kleines Interview und zeige euch natürlich einige schöne Stücke aus ihren Händen.
Vielleicht findet ihr in einem der Shops etwas, wenn ihr das nächste mal ein schönes Geschenk für jemanden sucht oder euch selbst eine Freude machen wollt. Ich liebe es Kleinhändler zu unterstützen und sie darin zu bestärken, mit ihrer Arbeit weiter zu machen.
Heute freue ich mich sehr euch Jessicas „Drachenschätze“ vorzustellen. Jessica verzaubert vor allem mit Kerzen und Schmuck, vor allem Mineralien spielen eine große Rolle. Natürlich findet ihr Jessica auch bei Instagram und auf Facebook.

In deinem Shop finden sich viele Artikel in denen du Mineralien verarbeitet hast. Welche Beziehung hast du zum Reich der Mineralien?

Ich bin mit dem Reich der Mineralien schon seit meiner frühesten Kindheit verbunden. Meine Verwandten erinnern sich oft daran wie ich schon mit zwei oder drei Jahren auf dem Boden gesessen und eine Amethystdruse meiner Großmutter immer wieder in die Hand genommen und ganz genau angeschaut hatte. Irgendwann begann ich dann „Drache“ zu spielen und die Edelsteine dann vor unsichtbaren Dieben zu beschützen. Mit ca. 9 Jahren fing ich an eine Sammlung anzulegen und intuitiv bestimmte Steine, vor allem aber den Amethyst bei Blutergüssen die ich mir beim toben auf dem Spielplatz geholt habe einzusetzen. Der Amethyst ist mein engster Verbündeter unter den Mineralien und deshalb enthält auch mein Shop-Logo einen Amethysten. Ich kann mir ein Leben ohne Heilsteine gar nicht vorstellen. Sie sind für mich lebenswichtig. Ohne sie fehlt einfach etwas.

Kannst du dich noch an deinen ersten Verkauf erinnern? Welches Stück hast du weitergegeben und was war das für ein Gefühl?

An meinen ersten Verkauf kann ich mich noch sehr gut erinnern. Es war ein Amulett bei dem ich eigentlich dachte, dass es wohl lange dauern wird bis er ein neues Zuhause findet. Ein Amulett aus mehreren grünen Aventurinen. Eine liebe Hexenfreundin hatte es gekauft. Ich war total fasziniert davon dass genau diese Person den Anhänger gekauft hatte weil er wirklich gut zu ihr passt. Die Drachen die ich „ channel“ sagten nämlich zu mir als ich das Amulett schuf: ,,Dieses Amulett besteht aus dem Stein des Lebens und er wird einer ÜberLEBENSkünstlerin und Wächterin der lebendigen Natur zur Seite stehen.“ Da war ich völlig baff. Denn das Amulett ging zu einer Pflanzenschamanin.


Gibt es etwas-ideell gesehen-was du mit dem Verkauf deiner Stücke bewirken möchtest?

Jedes Stück in meinem Shop fertige ich mit sehr viel Hingabe an, manchmal zu den unmöglichsten Tages- und Nachtzeiten, denn nicht ich bestimme wann ein Drachenrauch, eine Drachenkerze oder ein Drachenamulett geboren werden soll, sondern die Drachenwesen selbst. Nach der Einhorn-Energie und dem Erwachen der Einhorn-Verbündeten in der letzten Zeit sind nun die Drachenwesen an der Reihe und als Drachenschamanin und Hexe ist es meine Aufgabe zu helfen die Drachenenergie auf der Erde zu manifestieren. Da Drachen teils feinstofflich, teils physisch auf der Erde vorhanden sind geht das am besten über Mineralien, Metalle und Kräuter. Die Drachen wollen erwachen und die Menschen müssen darauf vorbereitet werden. Ich habe mein ganzes Leben darauf hingearbeitet ,,Drachenschätze“ zu eröffnen und ich bin sehr dankbar und glücklich, dass sich das alles gelohnt hat.

Was schenkt dir Inspiration?

Die größte Inspiration erhalte ich im Wald aber auch durch Musik (seltsamerweise vor allem Dubstep) und durch meine Schwester Josefine, die mich mit ihrer frechen und unvoreingenommenen Art dazu anstiftet einfach zu machen was mir in den Sinn kommt und nicht zu lange darüber nachzugrübeln. Und meine Großmutter die mir immer wieder ins Gedächtnis ruft dass ich es ausprobieren muss um zu wissen ob es gut ist.

Gibt es ein Stück von dem du dich nur sehr schwer trennen konntest?

Bisher konnte ich mich nur von einem Stück sehr schwer trennen. Das war ein Drachenamulett aus Citrin. Der Stein war einfach bildschön aber ich wusste der soll nicht bei mir bleiben.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.