Klein aber fein – Shops mit Herz und Seele: Hexenwerk und Zaubergarn

In diesem Jahr stelle ich euch jeden Monat einen kleinen Shop vor, betrieben von leidenschaftlichen, künstlerischen und kreativen Menschen. Sie verkaufen dort was sie selbst erschaffen haben, liebevolle Einzelstücke und Unikate wie man sie bei keiner großen Firma findet. Mit jedem dieser leidenschaftlichen Menschen führe ich für euch ein kleines Interview und zeige euch natürlich einige schöne Stücke aus ihren Händen.
Vielleicht findet ihr in einem der Shops etwas, wenn ihr das nächste mal ein schönes Geschenk für jemanden sucht oder euch selbst eine Freude machen wollt. Ich liebe es Kleinhändler zu unterstützen und sie darin zu bestärken, mit ihrer Arbeit weiter zu machen.
Heute freue ich mich sehr euch Petra alias die kleine Hexe Trilleborn mit ihrem magischen Lädchen „Hexenwerk und Zaubergarn“ vorzustellen. Petra malt, filzt, formt, knetet und gestaltet für euch viele schöne Dinge rund um das Thema Göttin, Hexe sein und Magie. Neben ihrer Instagram Seite könnt ihr sie auch ihrem Blog besuchen, auf dem sie regelmäßig interessante Beiträge veröffentlicht.


Göttinnen in verschiedensten Formen scheinen eine große Rolle in deinem Shop zu spielen. Was bedeutet die Göttin für dich, in welcher Verbindung stehst du zu ihr?

Bei der Göttin fühle ich mich Zuhause und angekommen. Der Weg zu ihr aus der christlichen Tradition hinaus war mit reichlich Schuldgefühlen belegt. Es schien etwas Verbotenes zu sein, was ich da tat.
Heute kann ich sagen, dass ich bei der Göttin Heilung finde. Heilung für meine Weiblichkeit und für die Göttin in mir.

Kannst du dich noch an deine Shop Anfänge erinnern?

Oh ja, das kann ich. Das war Ende letzten Jahres und sehr, sehr aufregend.
Der Weg diesen Schritt zu tun war lang und mit Zweifeln gepflastert. Ein Unfall bei dem ich mir das Knie schwer verletzt hatte, hat mich dann zum Umdenken bewegt. Es war einfach an der Zeit meiner Kreativität und dem was ich wirklich tun möchte den entsprechenden Rahmen zu geben.


Welches waren die ersten Waren die du angefertigt hast und wie kamst du dazu?

Es waren Göttinnen Skulpturen aus Salzteig, die als erste in den Shop einzogen. Die Idee dazu wurde geboren, als ich zum Julfest kleine Göttinnen für meine Freundinnen gestaltete.  Es folgten Göttinnen Bilder auf Leinwand, schließlich kamen dann Göttinnen Anhänger aus Fimo dazu, Göttinnen aus Wolle, verschiedene pagane Schmuckstücke und die „Blumen der Mondgöttin“, das sind Yoni Anhänger. Schließlich habe ich mich vom Salzteig verabschiedet und bin auf Ton und Paperclay für meine Göttinnen umgestiegen. Diese Materialien lassen sich noch feiner und schöner verarbeiten.

Gibt es etwas – ideell gesehen – was du mit dem Verkauf deiner Stücke bewirken möchtest?

Ich möchte dazu beitragen der Göttin wieder Raum zu geben, in der Welt und in uns selbst. Meine Intention ist es mit meiner Kunst zu berühren und die innere Weiblichkeit zu stärken.
Es ist mir wichtig alles was ich kreiere in einer schönen Atmosphäre und in Ruhe und zu gestalten. Ich stelle ausschließlich Unikate her, die erfüllt sind von Magie und gelebter Naturspiritualität, aber die Göttin und das Göttlich-Weibliche zieht sich wie ein roter Faden durch alles was ich tue.


Was schenkt dir Inspiration?

Alles. Einfach alles. Ob es Gespräche sind, Bücher, Sätze die ich irgendwo lese oder die jemand sagt, die Natur, Musik, Filme, meine Familie und natürlich ganz besonders die wunderbaren Frauen in meinem Leben. Das Leben ist voll von Inspiration.

Mit welchem Material arbeitest du am liebsten?

Mal ist es Ton, mal ist es Wolle oder die Acrylfarbe auf der Leinwand. Meine Kreativität ist ein Flow. Jedes Material hat seine ganz eigene Qualität. So ist zum Beispiel die Arbeit mit Ton sehr erdend, die Wolle verbindet mich dagegen durch ihre fluffige Textur mit dem luftigen Element. Das Malen mit Acrylfarbe auf der Leinwand hat etwas sehr Transformierendes und Klärendes. Es fasziniert mich neue Materialien verschiedenster Art auszuprobieren und einen neuen Ausdruck zu finden.

Merken

Merken

Merken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.