Klein aber fein – Shops mit Herz und Seele: Holles Wollfärberei

In diesem Jahr werde ich euch jeden Monat einen kleinen Internetshop vorstellen, betrieben von leidenschaftlichen, künstlerischen und kreativen Menschen. Sie verkaufen dort was sie selbst erschaffen haben, liebevolle Einzelstücke und Unikate wie man sie bei keiner großen Firma findet. Ich stelle sie euch in kleinen Interviews vor und zeige euch natürlich einige schöne Stücke aus ihren Händen.
Vielleicht findet ihr in einem der Shops etwas, wenn ihr das nächste mal ein schönes Geschenk für jemanden sucht oder euch selbst eine Freude machen wollt. Ich liebe es Kleinhändler zu unterstützen und sie darin zu bestärken, mit ihrer Arbeit weiter zu machen.
Heute stelle ich euch im Rahmen meiner „Klein aber fein – Shops mit Herz und Seele“ Reihe Holles Wollfärberei vor. Claudia Rumbler verkauft auf Märkten und über ihre Facebook Gruppe wunderschöne selbstgefärbte Wollstränge. Lest hier das Interview mit ihr:

Du hast bzgl. der Färberei und des Malens mit Stoffen und Seide begonnen. Wie sahen deine Anfänge genau aus?
In meiner Kindheit habe ich viel Zeit bei meiner Großmutter verbracht und ihr beim Spinnen und Verarbeiten der Wolle zugeschaut. Der Geruch von Wolle und das Surren des Spinnrades hat mich durch meine Kindheit begleitet. Ich liebe den Geruch, den Umgang mit dem Material, die Haptik und Vielfalt der Möglichkeiten.
Ich färbe und male schon seit vielen Jahren auf Stoffen und Seide. Als ich begann Wolle zu färben, begeisterte mich das Material und die Vielfalt der Möglichkeiten.
Bei der Verarbeitung verbinde ich das sinnliche Wollvergnügen mit dem kreativen Prozess des Färbens.
Es bereitet mir Freude, Dinge herzustellen und mit Farben zu arbeiten. Im kreativen Fluss zu sein, heißt für mich, im Prozess zu sein, mich immer wieder weiter zu entwickeln, neue Techniken auszuprobieren und Farbkreationen zu entwerfen.
Einige der Stränge sind nach produzierbar, andere sind Unikate. So habe ich die Möglichkeit immer wieder Neues zu entdecken um im kreativen Fluss zu bleiben.

Wie bist du dazu gekommen Wolle zu färben?
Ich bat eine Freundin mir beizubringen, wie man Socken strickt. Wir saßen gemeinsam mit Freunden in einer Runde und boten ein kunterbuntes Farbspiel. Als ich dann nach Hause fuhr hat es mich nicht mehr losgelassen. Ich begann mich mit Wolle und Färbungen zu beschäftigen und nach Möglichkeiten zu suchen meine Ideen kreativ umzusetzen.

Mit welchen Mitteln färbst du? Benutzt du bestimmte Materialien, Pflanzenteile oder ähnliches?
Ich färbe mit Säurefarben, die dem neuseeländischen Öko Tex Standard entsprechen. Zum Vorbehandeln und Waschen verwende ich nur Bioprodukte und auch das Fixieren erfolgt mit natürlichen Mitteln.

Gibt es etwas – ideell gesehen – was du mit dem Verkauf deiner Stücke bewirken möchtest?
Es ist mir wichtig, das die Wolle mulesingfrei ist, die Schafe artgerecht gehalten und die Transportwege kurz gehalten werden. Ich bin stets auf der Suche nach Garnen, die diesen Anforderungen entsprechen.
Eine schonende Verarbeitung, mit Zuhilfenahme natürlicher Mittel ist Grundvoraussetzung um die Wolle zu schonen und die Umwelt nicht zu belasten.

Hast du einen Lieblings Farbton in deiner Wollpalette?
Ich liebe Violett/Lila und Grün Kombinationen

Verarbeitest du deine Wolle auch selbst, beim stricken oder häkeln und falls ja, gestaltest du auch Dinge für dich selbst oder eher Geschenke für andere Menschen?
Ich stricke meine Färbungen auch selbst, einerseits um sie zu verschenken, als Schaustücke oder auch für mich selbst.
Es macht mir immer wieder Spaß, neugekaufte Wolle zu färben um herauszufinden, wie sich diese beim Färben, Stricken oder Tragen verhält. Die Färbungen verhalten sich bei jedem Muster anders, manche Muster werden von den Farben verschluckt, andere hervorgehoben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
1 Antwort
  1. Faraday
    Faraday says:

    Ui, das sind aber schöne Farben.
    Da könnte ich ja fast schwach werden und
    mir wieder was auf die Nadel legen.
    Aber zuerst muss ich noch ein anderes Projekt beenden.
    Danke fürs teilen.
    Liebe Grüße

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.