November

tumblr_neiflh6y1z1r6960ko1_500
Tumblr November

Wow – die Zeit fliegt. Nach altem heidnische Jahreskreis hat gestern das neue Jahr begonnen. Vor uns liegt die dunkle Zeit, welche zur Wintersonnenwende ihren Höhepunkt erreicht. Daraufhin werden die Tage wieder länger und das Licht kehrt -kaum merklich- zurück in unsere Welt. Im November werde ich…

*das bunte Laub der Bäume genießen

*durch herabgefallenes Laub rascheln

*die „let there be om“ Challenge mitmachen

*meine Tätowiertermine fürs kommende Jahr an zahlen

*neuen Stoff kaufen und mich an die Nähmaschine setzen

*viele liebe Menschen treffen und wiedersehen

*endlich wieder klettern gehen

*Arzttermine abhaken

Außerdem möchte ich an der 30 days of gratitude Challenge teilnehmen. Meine täglichen Gedanken dazu findet ihr auf meiner Facebook Seite.

tumblr_og013dvxm31rc5v2so1_1280

Von Julzeitstimmung und Wikingermützen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPassend zur eher besinnlichen, ruhigen Vorjulzeit ist auch in hier im Blog etwas Ruhe eingekehrt. Hinter mir liegt eine Zeit der Rückschau und ein Blick auf die Zukunft. Ich durfte mich zurückziehen in mein Inneres, über vieles nachdenken und Dinge verarbeiten. Es hieß neues Willkommen zu heißen und bald darauf wieder Abschied zu nehmen. Träume weben und sie wieder loslassen. Schmerz und Freude liegen oft nahe beieinander.
Ich liebe diese Jahreszeit, schaffe ich es doch meistens mich aus dem Konsumtrubel herauszuziehen und mich auf das zu konzentrieren was mir wichtig ist. Liebe, Freundschaft, Familie, Freude und Besinnlichkeit. Meine Geschenke sind gefunden, gebastelt, verpackt, Julgrüße verschickt, Päckchen auf den Weg zu Freunden. Wenn es früh dunkel wird entzünde ich Kerzen in unserem Heim, mummel mich in eine Decke ein und leg mir eine Wärmflasche auf den Körper. Dann versinke ich in Bücher oder eine fesselnde Fernsehserie, schreibe meine Gedanken nieder oder bin kreativ.

julzeit1 julzeit2Die Wilde Wölfin hat kürzlich bei Youtube eine schöne Playlist mit ihren liebsten Weihnachtslieder hochgeladen, hier habe ich noch eine Liste mit heidnischen Yule-Songs erstellt.

Im Übrigen bin ich meinen treuen Lesern noch mein letztes Strickwerk aus dem November schuldig. Mein Freund und ich habe uns eine herbstliche Auszeit in Dänemark gegönnt. Passend zur Location habe ich für einen Bekannten eine Wikingermütze gestrickt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFür diese Auftragsarbeit hatte ich mir einige Anleitungen herausgesucht und meinen Bekanntebn wählen lassen. Eine mir Bart sollte es sein, ich fand diese hier am schönsten obwohl es auch witzige Versionen mit Hörnern gab. Also machte ich mich nach dieser Anleitung an dir Arbeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Altweibersommer

altweibersommerIII

Schon seit letzter Woche spüre ich es deutlich, es ist als ob der Wind ein bisschen anders weht und ein anderes Lied singt, ein ganz spezieller Duft in der Luft liegt. Nachdem wir Lughnasad hinter uns gelassen haben wandelt sich der Sommer allmählich. Sein Zenit ist überschritten und wir bewegen uns in langsamen Schritten auf den Herbst zu. Auf den Feldern wird nach und nach das Korn gemäht und die Ernte eingefahren, meine Zwetschgenbäume biegen sich unter dem Gewicht der heranreifenden Früchte. Die Hollerbeeren färben sich dunkel und sogar die ersten Hagebutten sind schon an den Rosensträuchern zu sehen. Die Sonne taucht die Landschaft in ein ganz besonderes Licht, ein kräftiger Wind weht ums Haus herum und das Grün der Bäume sieht irgendwie anders aus. Es ist der Beginn der Erntezeit und Fülle, auch innerlich beginne ich auf das Jahr zurück zu blicken und mir anzuschauen welche Ernte ich persönlich eingefahren habe. Wo stehe ich und wo wollte ich hin? Gibt es noch Schritte die zu gehen ich wagen muss oder kann ich meine Scheunen füllen und mich den Winter über am Erreichten laben?

altweibersommer
Ich versuche die letzten warmen Tage und Wochen zu genießen und gehe so oft es geht in den Garten oder für einen kleinen Spaziergang in den Wald. Ich liebe die Hitze des Sommers und nehme jedes Jahr wehmütig Abschied von diesen Wonnen. Nun ist auch die Zeit der Kräuterente gekommen. In der ersten Augustwoche habe ich Smudgesticks aus meinem Gartenbeifuß gebunden, gestern habe ich auf einem Spaziergang ein bisschen Goldrute und Rainfarn mitgenommen. Die zu Pfingsten angesetzte Kamillentinktur dürfte nun fertig sein und wird bald in eine dunkle Flasche abgefüllt. Die Heilkräutertee Vorräte werden jetzt noch nach und nach aufgefüllt.

altweibersommerII

Welche Kräuter erntet ihr im August noch und was darf in eurer Kräuterapotheke auf keinen Fall fehlen? Genießt ihr den aufkommenden Herbst ebenso?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...