2016 loslassen & dankbar sein

Ganz meiner Tradition folgend, gibt es einen Jahresrückblick. Wie im letzten Jahr, habe ich mich dabei an den Fragen von Leonie Dawson orientiert.


Welche Träume konntest du umsetzen/sind in Erfüllung gegangen?
2016 stand für mich eindeutig unter dem großen Stern der „Veränderung“. Vieles davon sind tatsächlich Träume die sich erfüllt haben. Allem voran natürlich unsere wunderschöne Hochzeit im Sommer. Darüber hinaus habe ich zwei neue Orte bereist, denn wir unsere haben Flitterwochen in der Bretagne verbracht und waren erstmals in Cornwall. Da ich eine leidenschaftliche Weltenbummlerin bin, ist jede Reise ein erfüllter Traum. Unerwartet tat sich noch in unseren Flitterwochen ein Jobangebot für mich auf. Seit November habe ich eine neue Stelle, die auch noch alles erfüllt was ich mir von meinem Job erträume. Im Sommer habe ich Iron Maiden in Berlin live gesehen – wovon ich schon seit meiner Jugend geträumt habe. Um das Fass zum Überlaufen zu bringen wäre da natürlich noch mein Herzensprojekt, der Rising Women Tribe den meine Freundin Ravena und ich dieses Jahr ins Leben gerufen haben. Vielleicht sollte ich 2016 einfach das Jahr der erfüllten Träume nennen?!?

Welche Erfolge kannst du verbuchen und was hast du aufgeben müssen?
Ich habe meine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie sehr erfolgreich abgeschlossen, habe mich zur Entspannungstrainerin ausbilden lassen und mich bei der Bewerbung auf meine jetzige Stelle durchgesetzt. Dieses Jahr habe ich so viel abgenommen wie seit 12 Jahren nicht mehr, eine grandiose Hochzeit geplant und gefeiert, zusammen mit meinem Mann zwei Monate lang auf Zucker verzichtet und dadurch viel gewonnen und gelernt. Nach vielen Jahren habe ich mich getraut und mir Dreads erstellen lassen, habe Ariel Yoga getestet und für mich entdeckt, mich beim klettern gesteigert, einiges genäht und meine Skills an der Nähmaschine verbessert. Nach sehr langer Zeit habe ich den Mut gehabt mich von jemandem zu lösen, dafür habe ich 2016 neue, wunderbare Menschen kennen und lieben gelernt. Außerdem habe ich erfolgreich die Detox yor Life Challenge durchgezogen und mächtig ausgemistet.
Leider habe ich mich nicht wie geplant zur HP Prüfung im kommenden Frühjahr angemeldet. Der Garten lag wieder etwas brach, obwohl ich dort dieses Jahr wieder mehr tun wollte.

Ich habe mich verändert durch…
Unsere Hochzeit – irgendwie verändert einen das schon. Mal wieder habe ich viele Ängste überwunden und mich intensiv mit einigen meiner Schatten auseinander gesetzt. Sehr bewegend war in diesem Jahr auch mein Südengland Aufenthalt und damit verbunden mein Bad in der White Spring.


Was war das schönste Ereignis, woran wirst du dich zurück erinnern?
Wie man sich wohl denken kann – unsere Hochzeit. Aber darüber hinaus gab es so viele weitere, wunderschöne, intensive Momente <3 Die Landschaften Cornwalls und der Bretagne, mein Junggesellinnenabschied, Besuche in meiner Herzensheimat Hessen, mein Lieblings-Song von Iron Maiden live, die Tage in Berlin mit meinem Liebsten, Besuche bei Freunden, Wiedersehen von Verwandten, Frühstücken mit Freundinnen, mitreißende Konzerte, Potsdam besuchen, unser Ritual im Bodmin Moor…

Welches Buch oder welchen Film kannst du auf dem Jahr empfehlen?
Am meisten und nachhaltigsten bewegt hat mich das Buch „Heilung im Licht“ von Anita Moorjani
Eine tolle Romanreihe in diesem Jahr war die „Mara und der Feuerbringer“ Trilogie
An einen explizit tollen Film kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern, ich habe dieses Jahr vorzugsweise Serien geguckt.


Woran musst du noch arbeiten?
Mich nicht selbst zu sabortieren.

2016 hat mir die Gelegenheit gegeben…
Mich meinen Schatten zu stellen, neues auszuprobieren, viele Neuanfänge zu wagen, Veränderung zu leben, mich aus alten, schädlichen Bindungen zu lösen.

Ich bin glücklich und stolz…
Dieses Jahr so viele meiner Träume erüllt & gut auf mich geachtet zu haben.

Welche Aussicht hast du im Jahr 2017?
Die Arbeit mit dem Rising Women Tribe geht richtig los, darauf freue ich mich wie bolle. Ich habe einige Ideen für den Glowing Life Blog. Natürlich werde ich wieder viel reisen, unterem anderem verschlägt es mich endlich wieder nach Irland. Dort werden wir ein sicherlich wundervolles Handfasting im Kreis unserer engsten Freunde feiern. Dank einem super tollen Weihnachtsgeschenk startet das neue Jahr wieder mit Yoga. Mein Mann und ich werden uns ab dem 1.1. wieder an zwei komplett zuckerfreie Monate wagen und wenn ich genug Durchhaltevermögen habe, werde ich dieses Mal noch länger an der Sache dran bleiben.

2015 loslassen und dankbar sein

20153

Es wird Zeit für einen Jahresrückblick, bevor uns die kommende Nacht ins Jahr 2016 führen wird. Dieses Mal habe ich mich, inspiriert von anderen Bloggern, auch mal an dem Jahresrückblick von Leonie Dawson orientiert.

Welche Träume konntest du umsetzen/sind in Erfüllung gegangen?
Mein Freund hat mir einen Heiratsantrag gemacht <3
Darüber hinaus bin wieder einmal viel gereist und rum gekommen. In 2015 war ich in meiner Herzensheimat Hessen, in der sächsischen Schweiz, in Schottland, Südengland/Glastonbury, Amsterdam, Hamburg, Köln, der Eifel, dem Schwarzwald, Irland & Holland. Ich habe das Ostara Fest des Eldaring sowie den Thing im Herbst besucht und war auf zwei Veranstaltungen der Wild Woman Sisterhood. Zu reisen ist eine meiner großen Leidenschaften und es erfüllt mich mit großem Glück dieses Jahr wieder so viele wundervolle Fleckchen dieser Erde gesehen zu haben.
Durch die WWS habe ich wundervolle, inspirierende Erfahrungen gemacht und durfte tolle, kraftvolle Frauen kennenlernen. Ich habe mir endlich den Traum erfüllt Sunyoga zu testen und mir Kunsthaardreads einzuflechten.
Außerdem hatte ich mir vorgenommen viele Konzerte zu besuchen, auch dieser Traum hat sich erfüllt.

Welche Erfolge kannst du verbuchen und was hast du aufgeben müssen?
Zu Beginn des Jahres habe ich meine Ausbildungen zur HP Psych begonnen. Ich hab es geschafft in diesem Jahr einigermaßen regelmäßig klettern zu gehen, habe meine Ernährung längerfristig umgestellt, einige Monate vegan gegessen (es aber nicht wie ursprünglich vorgenommen, ein ganzes Jahr lang durchgezogen), eine Saftkur gemacht und immer wieder Zucker drastisch reduziert. Auch die Yogamatte wurde oft ausgerollt.
Der Garten lag leider etwas brach, im kommenden Jahr möchte ich dort wieder mehr tun.

Ich habe mich verändert durch…
Es gab ein Ereignis in diesem Jahr vom dem ich sagen würde, dass es mich grundlegend verändert hätte. Aber natürlich prägt uns das Leben tagtäglich. Besonders bewegend war die Glastonburyreise und das Midwinter Retreat der WWS.

Was war das schönste Ereignis, woran wirst du dich zurück erinnern?
Es gab soooooo viele wunderschöne Tage und Erlebnisse in diesem Jahr <3. Natürlich werde ich mich an unsere Verlobung erinnern, an all die wundervollen Reisen und an die schönen Retreats. An die Geburts des Sohnes einer guten Freundin, unseren Mädelstag in Köln, Besuche an den Externsteinen, die Glastonbury Reise und damit verbunden besondern meine Aura-Fotografie und das zufällige Treffen von Kyle Gray.

20152
Welches Buch oder welchen Film kannst du auf dem Jahr empfehlen?
Einen wirklich guten Film den ich erst kürzlich gesehen habe war: Interstellar
Sonst gab es dieses Jahr wieder unzählige tolle Filme, sehr gut gefallen hat mir auch: Alles steht Kopf
Anfang des Jahres habe ich erstmals Eat Pray Love gelesen und fand es ganz wunderbar! Mein momentaner Buchfavorit: Yoga at Home

Woran musst du noch arbeiten?
Daran mir weniger Sorgen zu machen und manchmal entspannter zu sein.

2015 hat mir die Gelegenheit gegeben…
Die Welt zu bereisen, neue Menschen kennen zu lernen, an bekannten Menschen neue Seiten zu entdecken.

Ich bin glücklich und stolz…
Dieses Jahr voll ausgekostet und gelebt zu haben.

Welche Aussicht hast du im Jahr 2016?
Ich werde heiraten *wahhhh*.
Es erwartet mich also eine wundervolle Hochzeit, wir werden erstmals die Bretagne bereisen und es wird wieder eine Reise nach Südengland geben – dieses mal nicht nur nach Glastonbury. Anfang des Jahres werde ich Tante, wenn alles klappt beende ich erfolgreich meine HP Ausbildung. Darüber hinaus streichen mein Freund und ich ab Morgen Zucker aus unserem Speiseplan und ich bin wild entschlossen mich weiterhin vermehrt dem Yoga zu widmen.

20151 Ich erwarte nur das Beste vom kommenden Jahr.

10530750_906757316098865_6173995833924700487_n
Jahresrückblicke 2014 –  2013 –  20122011

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...