Rezepte gegen Grummel Griesgram Tage

Fast alle kennen hin und wieder diese Tage an denen einfach alles blöd zu sein scheint. Irgendwie ist man schon mit dem falschen Fuß aufgestanden oder sogar aus einem miesen Traum erwacht und egal was um uns herum passiert, es will sich einfach keine gute Laune einstellen. Den ganzen Tag über sind wir nölig, unzufrieden, leicht reizbar und manchmal, da können wir uns sogar selbst irgendwie nicht ausstehen. Weder positive Affirmationen, Ablenkung durch Aktivität und die bewusste Wahl positiver Gedanken vermögen unsere Stimmung langfristig zu ändern. Was also tun an so einem Grummeltag an dem alles grau in grau erscheint, unabhängig der realen Wetterlage?

Vergebung – Egal wie mies du drauf bist und wie sehr du dich selbst über diese Laune ärgerst, vergib dir. Steh dazu das du einfach einen schlechten Tag hast und tröste dich damit das die Welt Morgen schon wieder ganz anders aussieht. Anstatt dich gedanklich selbst zu bekriegen, dir Vorwürfe zu machen unproduktiv, nervtötend, hässlich oder was auch immer zu sein, gestehe dir einfach ein dich jetzt so zu fühlen. Du bist nicht falsch und es gibt Tage an denen tust du dein Bestes und trotzdem stellt sich keine merkliche Besserung ein. Also versuch es mit einem einfachen „ich bin okay so wie ich bin“. Für mehr selbstbejahende liebevolle Worte reicht es an einem solchen Tag vielleicht nicht, also suche Waffenstillstand statt Frieden.

Ablenkung – Unsere Gedanken bestimmten wie wir uns fühlen und an einem solchen Tag vermagst du wahrscheinlich nicht deine Gedanken bewußt in eine aufmunternde Richtung zu lenken. Was jetzt hilft ist Ablenkung jeder Art. Vielleicht siehst du dir einen Film an, gehst eine Runde spazieren oder bestätigst dich körperlich. Vor allem Medien wie Filme, Hörspiele oder Bücher können uns von unseren eigenen Gedanken ablenken und unsere Aufmerksamkeit nach außen lenken. An diesen Tagen kann es helfen sich einfach von der eigenen Griesgrämigkeit abzulenken, auch wenn das bedeutet sich von außen belullen zu lassen.

Kindheitserinnerungen – Kannst du dich daran erinnern was als Kind geholfen hat um dich zu beruhigen? Die Devise meiner Eltern lautete mich bei schlechter Laune in die Badewanne zu stecken, denn kaum konnte ich im Wasser rum planschen war ich glücklich. Obwohl mittlerweile erwachsen funktioniert diese Technik heute noch, ein heißes Bad kann bei mir Wunder bewirken. Falls du dich nicht mehr entsinnen kannst, vielleicht wissen deine Eltern oder andere Verwandte noch was dir geholfen hat? Unser inneres Kind ist an Grummel Griesgram Tagen meistens traurig, verletzt und schmollend, also finde heraus wie du es aufmuntern kannst. Scheu dich nicht davor etwas verrücktes zu tun, etwa auf dem nächstgelegenen Spielplatz die Schaukel oder Rutschbahn wieder zu entdecken. Hast du als Kind eine Puppe oder ein Stofftier gehabt dem du deine Sorgen berichten konntest? Hat es dich beruhigt im Park Nüsse, Steine oder Kastanien zu sammeln oder konntest du stundenlang ganz in dich versunken mit einem Zeichenblock und Wasserfarben zubringen?

Feed the Soul – Auch wenn ich ein Fan gesunder, lebendiger Nahrungsmittel bin, wenn es sich um Ausnahmen handelt finde ich, darf man auch mal so richtig schlemmen. Vielleicht ist dir am Grummeltag danach eine Tafel Schokolade zu essen, oder eine Pizza zu bestellen, heißen Toast mit Schokocreme zu genießen oder eine Flasche zuckersüße Limonade zu trinken. Solche Gelüste kommen an Griesgrämigen Tagen oft vor da bestimmte Stoffe eine fast drogenartige Wirkung auf unseren Körper haben. Gerade Gelüste auf zuckerhaltige Lebensmittel drängen sich gerne auf wenn unsere Stresshormone verrückt spielen oder unser Serotoninspiegel im Keller ist. Wichtig ist nur auch hier Selbstvergebung walten zu lassen. Wenn du eine Tafel Schokolade essen solltest dann genieße sie und fühle dich nicht noch schlechter deswegen. Eine Tafel Schokolade hat noch niemanden krank oder dick gemacht. Achte auf jeden Fall darauf zu Essen denn Hunger kann zusätzlich  unsere eh schon schlechte Laune massiv herunterziehen. Wenn du es schaffst deinen Hunger mit gesunder, vollwertiger Kost, frischem Obst und Gemüse zu stillen um so besser. Alleine schon das Gefühl dir durch Nahrung etwas Gutes getan zu haben kann deine Stimmung etwas anheben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden