Valentinstag – Lebe Liebe

 

Bei den meisten Menschen die ich kenne rollen sich schon die Fußnägel hoch wenn sie nur das Wort Valentinstag hören. Spontan kommen uns Bilder von geschäftigen Floristen und Süßwarenherstellern die auf einen Millionenumsatz hoffen, kitschigen Herzen, Rosa und Rotfarbender Dekoration und schnulzigen Liebesliedern. Pärchen verabreden sich zu einem Abendessen im Kerzenlicht oder einem Liebesfilm im Kino, überall herrscht Romantik. Überall? Naja, vielleicht auch eben gerade nicht. Da streiten sich Paare weil Sie einen romantischen Tag verbringen will, Er das Ganze aber schlicht übertrieben findet und lieber mit seinen Kumpels einen drauf machen will. Andere fühlen sich in ihrem Single Dasein degradiert und feiern am 14.2. als Zeichen des Widerstands ihren „forever alone day“. Der ein oder andere – mich eingeschlossen – kann vielleicht auf viele unschöne Valentinstage zurückblicken an denen Mädchen in der Schuhe Liebesbotschaften, Süßigkeiten, Kuscheltiere oder andere Aufmerksamkeiten bekamen während man selbst immer beschämt in einer Ecke saß und das Gefühl hatte „keiner mag mich“.
Doch eigentlich geht es am Valentinstag um etwas ganz wunderbares – die Liebe. Liebe gibt es nicht nur zwischen zwei Menschen in einer klassischen Liebesbeziehung, Liebe gibt es auch zwischen Freunden, Verwandten, zwischen uns und dem Göttlichen, ja dem Leben selbst. Natürlich braucht es keinen speziellen kalendarisch festgelegten Tag seinem Partner zu zeigen das man ihn liebt, ebenso wie man seiner Mutter nicht nur am Muttertag liebevoll begegnen sollte und wir unsere Liebe nicht nur auf die Zeit um Weihnachten – dem Fest der Liebe – konzentrieren. Aber sich der Liebe bewußt zu werden, sie zu ehren und sich an ihr zu erfreuen, dafür bietet der Valentinstag eine wunderbare Möglichkeit.

Konzentriere dich auf Fülle anstatt Mangel. Du bist Single? Du wünschst dir eigentlich einen Partner aber irgendwie findest du nie den Richtigen? Den Herz ist frisch gebrochen und du kannst mit romantischem Geschwafel generell zur Zeit wenig anfangen? Du bist glücklich mit dem so wie es jetzt ist und brauchst niemanden um dich besser oder vollständig zu fühlen? Trotzdem kannst du dich am Valentinstag auf die Liebe fokussieren. Anstatt nach Negativem zu suchen, dich auf Disharmonie, Streit, Beziehungsbrüche, Untreue, Konsumterror und viele Vorurteile zu konzentrieren oder darüber wütend und traurig zu sein das an diesem Tag niemand in deinem Leben ist der mit dir teilt was du ersehnst. Blicke wohlwollend und gönnend auf deine Umgebung. Erzählt dir ein Kollege von seinen Plänen Abends mit seiner Frau Essen zu gehen so freue dich für und mit ihm, siehst du vor dem Kino eine Schlange mit wartenden Pärchen stehen lächel in dich hinein. Hör auf zynisch, sarkastisch und abwertend zu denken, versuch in deiner Umwelt Liebe zu sehen und dich für diese zu öffnen. Überall um uns herum ist Liebe, Paare teilen sie miteinander, Mütter schenken sie ihren Kindern, du selbst kannst sie dir bei einem Blick in den Spiegel schenken. Das Leben schenkt uns umso mehr Liebe je mehr wir uns auf sie einlassen und diese wahrnehmen. Uns darüber aufzuregen was für ein Geschäft an Valentinstag mit der Leichtgläubigkeit der Menschen gemacht wird und hinter jedem lächelnden Ehemann einen Betrüger zu sehen der sich wahrscheinlich am Vormittag noch mit seine Sekretärin getroffen hat trennt uns von der Liebe. Alle Dinge die ich wahrnehme haben die Bedeutung welche ich ihnen gebe. Schenke an diesem Tag allem eine liebevolle, gütige Bedeutung voller Freude.

Liebe dich Selbst. Solltest du Single sein oder zwar einen Partner haben, diesen Tag aber trotzdem alleine verbringen so beschäftige dich umso mehr mit dem Mensch der dir am nähesten ist, dir Selbst. Hast du dir schon mal selber einen schönen Strauß deiner Lieblingsblumen geschenkt, eine Tafel deiner Lieblingsschokolade oder dir deinen wunderbaren Film ganz alleine im Kino oder auf DVD angesehen? Schenk dir an diesem Morgen das strahlenste Lächeln wenn du in den Spiegel schaust. Wie wäre es mit einer kleine Liebesbotschaft am Badezimmerspiegel? Am Abend vorher mit Lippenstift aufgetragen wird sie dir am Morgen bestimmt ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Nimm dir am Valentinstag etwas Zeit für dich, gönne dir bei schönem Wetter einen Spaziergang, oder einen Stadtbummel. Tue nichts aus Pflichtgefühl. Wenn du Sprt treibst, dann weil du es dir gönnst und du Lust darauf hast, aber nicht weil du denkst es wäre nötig um fit und attraktiv zu werden. Genieße ein heißes Bad, massiere deinen Körper von Köpf bis Fuß mit deinem Lieblingsöl – oder noch besser, buch eine entspannende Massage bei einem Profi. Wie wäre es damit alle Fünfe gerade sein zu lassen und dir etwas leckeres zu Essen zu bestellen? Oder geh auswärts Essen, dein Lieblings Japaner, Inder, Chinese etc. freut sich über deinen Besuch.  Mache den Satz „Ich liebe mich“ zu deinem Tagesmantra. Bei allem was du tust, stell dir vor du wärst dein Partner den du liebst und mit dem du glücklich bist, frag dich was dieser Person eine Freude machen würde und wie sie den Tag verbringen möchte und genieße die Zeit mit dir in vollen Zügen.

Erwarte nichts – bekomme alles. Oft laufen besondere Tage und Feierlichkeiten aus dem Ruder weil wir bestimmte Erwartungen hatten und diese nicht entsprechend erfüllt werden. Wenn du den Valentinstag mit deinem Partner zusammen verbringst, erinnere dich daran das nur du selbst dafür verantwortlich bist glücklich zu sein. Dein Partner ist nicht dafür da die glücklich zu machen. Tatsächlich haben wir selbst es vollkommen in der Hand wie wir uns fühlen, unser Gegenüber schafft es nur uns oftmals so zu triggern, das wir uns vermeintlich wegen seinem Verhalten schlecht fühlen. Du kochst Abends ein leckeres Essen, aber als dein Lieblingsmensch nach Hause kommt guckt er nur völlig verdutzt und hat den Anlass offensichtlich vollkommen vergessen. Du entscheidest ob du mit einem Lächeln darüber hinwegsiehst und daran festhälst einen schönen Abend zu verbringen oder ob es in dir hochkocht, du das Gefühl hast das dein Partner dir nie zuhört, du dir blöd vorkommst dir so viel Gedanken gemacht zu haben während er vermeintlicherweise überhaupt nicht an dich gedacht hat usw. In solchen Situationen springt ganz schnell unser „das Leben ist Schei*** Autopilot“ an. Plötzlich kommen da all die Gedanken und Glaubenssätze hoch die den Tag über schön verschlossen in uns auf eine Explosion gewartet haben. Wir fühlen uns vielleicht unattraktiv, ungeliebt, nicht wahrgenommen. „Ich gebe immer, aber bekomme nie etwas zurück“, „an mich denkt natürlich wieder keiner“, „das er nicht an mich denkt bedeutet ich bin nicht liebenswert“, „wenn du mich lieben würdest, wüßtest du genau wie wichtig mir der heutige Abend ist“. Natürlich sind das überspitzte Beispiele, aber genau das passiert – im großen wie im kleinen – in Konfliktsituationen. Wenn du bemerkst das es zu solch einer Situation kommt, versuch dich stattdessen für die Liebe zu entscheiden. Atme ein paar Mal tief durch und sieh dir deine Glaubenssätze an. Aus „er denkt einfach nie an meine Bedürfnis“ kannst du vielleicht auch ein „puh sein Arbeitstag war anscheinend so richtig stressig wenn er das sogar vergessen hat“ machen. Dies sogar zu kommunizieren, also Verständnis und Wertschätzung zu verbalisieren anstatt den Partner Vorwürfe an den Kopf zu knallen kann wahre Wunder bewirken. Selbst wenn alle Stricke reißen, so kannst du dich dafür entscheiden glücklich zu sein, denn bedenke Punkt zwei, Liebe dich selbst! Versetzt dein Herzblatt dich, dann verfalle nicht in Kummer und Trotz, besinne dich darauf was du einen schönen Tag voller Liebe verleben wolltest und tu es alleine, ganz für dich, oder mit deiner besten Freundin. Entscheide dich dafür, glücklich zu sein!

 

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden