Veganes Jahr – Ende einer Liebschaft

vegan

Es war wirklich eine schöne Zeit mit dir, erfrischend und spaßig. Wie es oft so ist am Anfang, alles ist neu und frisch und aufregend. Aber ich muss dir eingestehen, dass mit uns beiden wird nichts Ernstes. Auch wenn ich dich sehr mag und mich mit dir wohlgefühlt habe, schlussendlich sind wir leider zu unterschiedlich.
Ich hoffe wir können Freunde bleiben?!

Mit mir und der veganen Ernährung ist es aus. Das heißt, mit meinem Experiment und Selbstversuch ein Jahr lang nur vegan zu essen ist es jetzt ganz offiziell vorbei.
Nachdem der Versuch in den ersten Monaten gut angelaufen war, haperte es schon im Frühjahr gewaltig. Doch so schnell wollte ich die Flinte nicht ins Korn werfen und blieb noch einige Monate dran. Immer wieder wenn etwas unveganes seinen Weg in meinen Mund gefunden hatte nahm ich mir vor „das war es jetzt aber, ab jetzt wirklich wieder 100% vegan“. Doch aus diesem Vorsatz wurde nichts, gab es doch immer wieder Situationen in denen ich entweder sehr starke Gelüste auf etwas spezifisches hatte oder ich mich in einem Moment wiederfand in dem es einfach gar keine schmackhaften oder sättigenden veganen Alternativen für mich gab.
Natürlich gab es auch Situationen in denen ich tapfer blieb und verdrießlich auf meinem Essen rumkaute während ich schmachtend auf die Teller meiner Mitmenschen blickte. Ach und ja, natürlich gab es Tage an denen ich mein veganes Essen genoß und glücklich damit war.

Ich habe dieses Jahre begonnen weil ich mir selbst die Frage gestellt habe, wie es sich wohl anfühlt und auswirkt wenn ich ein Jahr lang nur vegan esse. Auch im Hinblick auf die Frage: Schaffe ich das überhaupt? Fast ganze sieben Monate sind ins Land gezogen und ich habe einige Erfahrungen sammeln dürfen.

*mich überwiegend vegan zu ernähren tut mir und meinem Körper sehr gut
*mich dauerhaft 100% vegan zu ernähren fällt mir extrem schwer
*auch nach sieben Monate ist es immer noch anstregend weil meine Umwelt nicht müde ist mein Essen zu kommentieren
*in vielen Restaurants finden sich keine ansprechenden veganen Alternativen
*sich ausser Haus ausgewogen und lecker vegan zu ernähren bedarf es einer guten Planung, Vorbereitung und höherem zeitlichen Aufwand

Das es mir so schwer fällt vegan zu essen liegt mit Sicherheit zu einem Großteil daran das ich von der Idee des veganen Lebens nicht zu 100% überzeugt bin. Weiterhin finde ich sie wertvoll und erachte vegan lebende Menschen als bewundernswert. Meine Beweggründe für veganes Essen liegen in der Hauptsache in gesundheitlichen Aspekten und den ökologischen Hintergründen und Auswirkungen der Tierhaltung. Das Problem für mich ist, wenn ich nicht zu 100% voller Überzeugung hinter dieser Ernährungsweise stehe, dann habe ich auch nicht die Kraft es trotz aller Verlockungen und Verführungen durch zu stehen.
Zum anderen möchte ich in Zukunft gerne wieder mehr auf meinen Körper hören können, darauf was mir gut tut und was ich wirklich brauche und nicht darauf was ich auf Grund selbst aufgestellter Ernährungssregeln essen darf und was nicht.
Außerdem freue ich mich sehr darüber mir zukünftig endlich die täglichen Kommentare ersparen zu können das ich xy ja nicht essen „darf“ oder „kann“. Am Anfang habe ich ja noch großzügig darüber hinweg gehört, aber mittlerweile bin ich es wirklich leid das meine Umwelt tagtäglich meine Essgewohnheiten beobachtet und kommentiert. Omnivore die sich empört, initiiert, feindselig oder gehässig äußern ebenso wie Veganer die meinen mich verurteilen zu müssen weil ich etwas gegessen habe das im Verdacht steht nicht rein vegan gewesen zu sein.

Meinen veganen Selbstversuch zu beenden bedeutet für mich vor allem eins: Freiheit!
Daran das ich sehr viel und wahrscheinlich weiterhin überwiegend vegan essen werde ändert sich dadurch nichts.

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden